Bereichsbild
Aktuelles
Exkursion Tel Azekah
Wir verweisen auf die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Solange diese besteht, kann und darf keine universitäre Veranstaltung in dem betreffenden Land – hier Israel – stattfinden. Wir empfehlen dringend, diese Warnung zu beachten. Nähere Informationen zur Lage vor Ort erhalten Sie auch bei der diplomatischen Vertretung der BRD in Tel Aviv. gez. Dekan
Heidelberger Colloquium - Aram and Israel during the Early Iron Age
Vom 1. bis 4. September 2014 findet im IWH das Heidelberger Colloquium zum Thema: Aram and Israel statt.
Die Archäologie des Biblischen Jerusalem - Öffentlicher Vortrag von Israel Finkelstein
Prof. Israel Finkelstein hält am 4.9.14 um 18.00 Uhr in der Aula der Alten Universität einen öffentlichen Vortrag zu den neuesten archäologischen Ergebnissen von den Ausgrabungen in Jerusalem.
Zum Tod von Prof. Dieter Zeller
Die Theologische Fakultät gibt mit Bedauern den Tod von Prof. Dieter Zeller (24.06.1939-16.02.2014) bekannt.
Traueranzeige und Nachruf Prof. Rendtorff
Die Theologische Fakultät der Universität Heidelberg gibt mit großem Bedauern bekannt, dass Prof. em. Rolf Rendtorff in der Nacht zum 01.04.2014 verstorben ist.

Inspirationen am Abend

„Inspirationen am Abend“ bildet seit dem SoSe 1999 neben dem traditionellen Hauptgottesdienst am Sonntagmorgen und dem liturgischen Frühgottesdienst am Mittwochmorgen die dritte Säule der Universitätsgottesdienste. „Inspirationen am Abend" findet mehrmals im Semester am Sonntagabend um 20 Uhr statt.

 

Der nächste Gottesdienst findet statt am am Sonntag, 12. Januar 2014 um 19 Uhr in der Peterskirche Heidelberg. Das Thema lautet "Himmel auf!" und die Predigt wird gehalten von Prof. Dr. Manfred Oeming. Herzliche Einladung!

 

Abendinspiration Januar 2014
 

 

Diese Gottesdienste werden weitgehend von Studierenden mitverantwortet und wollen durchaus mutig die Spannweite gegenwärtiger Gottesdienstgestaltung ausloten. Kennzeichen dieser Gottesdienste sind:

  • die Erprobung von Elementen geistlicher und geistiger Anregung (z.B. Anspiel, Pantomime, dramatische Lesungen u.a.)
  • die Integration alternativer Musikstile
  • kritisch-konstruktive Auseinandersetzungen mit aktuellen Themen aus Theologie und Gesellschaft
  • eine offene Einladung, Gottesdienste „einmal anders“ aktiv mitzufeiern.


Wir freuen uns über alle, die Freude daran haben, vielfältige Musikstile, ungewöhnliche liturgische Bausteine und anspruchsvolle Theologie in einem schlüssigen Gesamtkonzept zu inszenieren.


Ansprechpartner: Prof. Manfred Oeming, Dr. Joachim Vette

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 13.01.2014
zum Seitenanfang/up