Bereichsbild
Aktuelles
Zum Tod von Prof. Dr. Walther Eisinger
Die Theologische Fakultät gibt mit Bedauern den Tod von Prof. Dr. em. Walther Eisinger am 19.10.2014 bekannt. Er war seit dem 16.11.1965 Professor für Praktische Theologie (Religionspädagogik) an unserer Fakultät. Der Trauergottesdienst findet am Samstag, dem 25.10.2014, ab 10 Uhr in der Peterskirche statt.
7. Peterskirchendialog 2014
Am 21.10.2014 um 18:00 Uhr findet der 7. Peterskirchendialog Protestantische Positionen für das 21. Jahrhundert zum Thema "Verfügbarer Tod?" statt. Veranstaltungsort ist die Peterskirche, Plöck 70, 69117 Heidelberg.
Proseminar-Ankündigung
Das Proseminar (KG und ST) "German language Theology for English speakers" bei Herrn Peterson findet immer Freitags, 14-16 Uhr, im WTS ÜR II, Kisselgasse 1 statt.
Zum Tod von Dr. Dr. h.c. Edzard Rohland
Die Theologische Fakultät gibt mit Bedauern den Tod von Pfarrer i.R. Dr. Dr. h.c. Edzard Rohland am 31.08.2014 bekannt. Er war ein besonderer Freund und Förderer der Universität und der theologischen Wissenschaft.
Ersatz-Proseminar bei PD Dr. Rolf
Als Ersatz für das Proseminar von Dr. Kliesch bietet PD Dr. Rolf ein Proseminar zu Luthers Kleinem Katechismus am Montag 9-11 Uhr im Ökumenischen Institut an. Dafür entfällt das Seminar „Theologie in Alltagssprache“.

Inspirationen am Abend

„Inspirationen am Abend“ bildet seit dem SoSe 1999 neben dem traditionellen Hauptgottesdienst am Sonntagmorgen und dem liturgischen Frühgottesdienst am Mittwochmorgen die dritte Säule der Universitätsgottesdienste. „Inspirationen am Abend" findet mehrmals im Semester am Sonntagabend um 20 Uhr statt.

 

Der nächste Gottesdienst findet statt am am Sonntag, 12. Januar 2014 um 19 Uhr in der Peterskirche Heidelberg. Das Thema lautet "Himmel auf!" und die Predigt wird gehalten von Prof. Dr. Manfred Oeming. Herzliche Einladung!

 

Abendinspiration Januar 2014
 

 

Diese Gottesdienste werden weitgehend von Studierenden mitverantwortet und wollen durchaus mutig die Spannweite gegenwärtiger Gottesdienstgestaltung ausloten. Kennzeichen dieser Gottesdienste sind:

  • die Erprobung von Elementen geistlicher und geistiger Anregung (z.B. Anspiel, Pantomime, dramatische Lesungen u.a.)
  • die Integration alternativer Musikstile
  • kritisch-konstruktive Auseinandersetzungen mit aktuellen Themen aus Theologie und Gesellschaft
  • eine offene Einladung, Gottesdienste „einmal anders“ aktiv mitzufeiern.


Wir freuen uns über alle, die Freude daran haben, vielfältige Musikstile, ungewöhnliche liturgische Bausteine und anspruchsvolle Theologie in einem schlüssigen Gesamtkonzept zu inszenieren.


Ansprechpartner: Prof. Manfred Oeming, Dr. Joachim Vette

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 13.01.2014
zum Seitenanfang/up